Startseite | Gesamtübersicht | zurück


figur.gif (2794 Byte)

 

Simultanturnier mit Elisabeth Pähtz

Elisabeth Pähtz wurde am 8. Januar 1985 in Erfurt geboren und ist aktuell eine der besten deutschen Schachspielerinnen. Von 2005 bis 2006 war sie Junioren-Weltmeisterin.


Elisabeth Pähtz 2007 beim Schachfestival im Jüdischen Museum

Werdegang
Trainiert wurde sie seit ihrer Kindheit von ihrem Vater Thomas Pähtz, der selbst Schachgroßmeister ist. Im Alter von neun Jahren gewann sie in der Altersklasse U11 ihre erste Deutsche Meisterschaft. 1995 wurde sie in Verdun Vize-Europameisterin der Altersklasse U10 sowie im gleichen Jahr in São Lourenço Vize-Weltmeisterin. 1999 wurde sie Deutsche Meisterin der Frauen. Im gleichen Jahr unterstützte sie Hape Kerkeling via "Knopf" im Ohr bei einem Sketch für die Sat1-Sendung Darüber lacht die Welt. 2002 wurde sie Jugendweltmeisterin der Altersklasse U18, 2004 Vizeweltmeisterin der Altersklasse U20. Bei der Europameisterschaft der Frauen in Dresden belegte sie im gleichen Jahr Platz 16. 2005 wurde sie Jugendweltmeisterin der Altersklasse U20.

Abitur und Folgezeit
Sie besuchte bis 2004 das Sportgymnasium Dresden. Als eines der größten deutschen Nachwuchstalente ist sie Gegenstand eines großen Medieninteresses, und so wurde unter anderem darüber berichtet, dass sie beim Abitur in Mathematik zu scheitern drohte. Ihre eigene Erklärung ist jedoch, dass sie eine sehr intuitive Spielerin sei und deshalb kein Universalgenie sein müsse.

Seit Januar 2006 gehört sie der Sportförderkompanie der Bundeswehr an.

Seit der Saison 2006/2007 spielt Pähtz für den SC Kreuzberg in der ersten Schachbundesliga der Männer; vorher war sie für den Dresdner Sportclub 1898 und andere Vereine angetreten.

Elisabeth Pähtz trägt den Titel eines Internationalen Meisters und ist Großmeister der Frauen. Ihre aktuelle ELO beträgt 2455 (Januar 2009), ihre maximal erreichte Elo-Zahl beträgt 2481 (Juli 2008); damit ist sie die stärkste deutsche Schachspielerin und belegt Platz 26 der Frauen-Weltrangliste.

Quelle: Wikipedia  Plakat:  


[ »Simultangegner............................................ ]
[ »Fotos..................................................... ]

»Simultangegner

Brett Spieler DWZ ELO Verein Ergebnis
1 Bürgermeister Peter Jansen bzw. "Repräsentant der Stadt Erkelenz" Nils Czybik 2063 2093 SF Erkelenz ½
2 Amir Rezasade 2274 2301 SF Erkelenz ½
3 Markus Gülpen 2032 - SF Erkelenz ½
4 Wilfried Arndt 1653 - SF Erkelenz ½
5 Toohin T. Bhattacharyya 1177 - SF Erkelenz ½
6 Maximillian Drost 800 - SG Hochneukirch ½
7 Remy-Joel Wexel 757 - SG Hochneukirch ½
8 Siegfried Coenen 1804 1981 SG Hochneukirch ½
9 Frank Theißen 1823 - SF Heinsberg ½
10 Norbert Weibes 1552 - Concordia Viersen ½
11 Jochen Wigger 2296 2309 SF Erkelenz 1
12 André Kienitz 2034 2161 SF Erkelenz 1
13 Dr. Werner Sielschott 1704 - SF Erkelenz 1
14 Marcel Harff 2076 2181 SG Hochneukirch 1
15 Michael Glinzk 1940 2019 Concordia Viersen 1
16 Theodor Thyssen 1315 - SF Erkelenz 0
17 Manuel Brockers 1196 - SF Erkelenz 0
18 Hartmut Krüger 1296 - SF Erkelenz 0
19 Sumit Bhattacharyya (jun) - - SF Erkelenz 0
20 Timothy Graef 1102 - SF Erkelenz 0
21 Lars Kittner 1035 - SF Erkelenz 0
22 Hans-Joachim Küpper 1664 - SF Erkelenz 0
23 Andrei Zimansky 897 - SF Erkelenz 0
24 André Ramakers 1270 - SF Erkelenz 0
25 Karl-Heinz Becker (Gründungsmitglied der Schachfreunde Erkelenz) - - (SF Erkelenz) 0
26 Dr. Mathias Volkholz - - - 0
27 Patrik Kühn 1300 - SG Hochneukirch 0
28 Torben Reipen - - SG Hochneukirch 0
29 Ralph Bemba 1677 1911 Concordia Viersen 0
30 Peter Saßen 1762 - Wegberger SV 0
31 Mainhard Moroder 1343 - SK Xanten 0
32 Heinz-Gerd Altenschmidt 1144 - SK Xanten 0
33 Jörg van den Dolder 1573 - SF Heinsberg -
34 Fabio van den Dolder - - SF Heinsberg -
35 Lukas Tietenberg 1379 - SC ASV Rehau -
36 Katharina Gläsmann 1179 - SF Erkelenz -


figuren.gif (421 Byte)


»Fotos


14:15 Uhr ... U18- und U20-Juniorenweltmeisterin
Elisabeth Pähtz startet mit dem ersten Zug



Brett 1-3 der I. Mannschaft: Jochen Wigger, Amir Rezasade
und Nils Czybik im Polo-Shirt der Stadt Erkelenz



alle warteten gespannt auf den ersten Zug der WGM



Markus Gülpen, Jochen Wigger, Amir Rezasade und Nils Czybik
erreichten 3 Remis und sogar einen Sieg gegen Elisabeth Pähtz



die Jugendspieler aus Hochneukirch zusammen mit Siegfried Coenen



Wilfried Arndt remisierte, Dr. Werner Sielschott konnte gewinnen



unsere Jugendspieler Timothy Graef und Lars Kittner



André Ramakers und Andrei Zimansky



Ralph Bemba und Michael Glinzk
von Concordia Viersen



Norbert Weibes und
Peter Saßen (SF Wegberg)



Frank Theißen, Dr. Mathias Volkholz und André Kienitz
(im Hintergrund Slobodan Mladenovic)



Theodor Thyssen und Manuel Brockers



Joachim Küpper und Hartmut Krüger



Sumit (jun.) und Vater Toohin Bhattacharyya,
der von Elisabeth Pähtz als erster ein Remisangebot bekam und natürlich annahm



begeisterte Simultangegner aus Xanten:
Heinz-Gerd Altenschmidt und
Mainhard Moroder



Nils Czybik als Repräsentant der Stadt Erkelenz
spielte am Schluss ganz alleine gegen Elisabeth Pähtz ...
alle anderen Partien waren bereits beendet


figuren.gif (421 Byte)

top.gif (423 Byte)

Simultanturnier


figur.gif (2794 Byte)


Copyright © 2000-2009 - alle Rechte vorbehalten
Schachfreunde Erkelenz 1959 e.V.
http://www.schachfreunde-erkelenz.de

EMail: Webmaster@schachfreunde-erkelenz.de